Blaincpain GT Nürburgring: Das ultmative GT3- und GT4-Paket

mapelli-caldarelli_blancpain-gt_nurburgring

Beste Chancen: Die Lambo-Asse Mapelli / Caldarelli führen die Gesamtwertung sowie die Sprintwertung der Blancpain GT-Serie vor den letzten beiden Rennen am Hungaroring und in Barcelona an. © PSTU

# Noch keine Vorentscheidung gefallen

Vor dem Nürburgring-Event konnte keine Fahrerpaarung in den 6 vorangegangen Rennen der Blancpain GT Sprint-Serie mehr als einen Sieg in einfahren – Grundlage für ein spannendes Halbfinal-Wochenende!

Im Samstagsrennen gewann der in der zweiten Rennhälfte dominant fahrende Andrea Caldarelli gemeinsam mit Marco Mapelli vor ihren von Pole gestarteten Lamborghini-Teamkollegen Mirko Bortolotti / Christian Engelhart. Dahinter folgte ein Audi-Quartett mit Gachet / Haase, Weerts / Mies, Perez Companc / Vanthoor sowie den Silver Cup-Siegern Drudi /Dontje.

Am Sonntag startete Dries Vanthoor im #1 WRT-Audi von Pole Position vor dem #2 Schwesterauto von Chris Mies – und auch in der zweiten Rennhälfte sah es noch nach einem Doppelsieg für die ‚4-Ringe‘ aus, bis Chris Weerts (#2) übermütig Ezequiel Perez Companc (#1) angriff und so beide belgischen R8 aus dem Rennen kegelte! So konnte Ricky Collard den ersten Sieg eines Aston Martins in der Blancpain GT Serie überhaupt einfahren, gefolgt von Gachet / Haase und Mapelli / Caldarelli.

lexus-gt3_blancpain-gt

Exotisches Glanzlicht: Formel 1 Fahrer-Sohn Aurelien Panis und USA-Lexus-Experte Jack Hawksworth wurden im Sonntagsrennen mit ihrem Lexus RC F GT3 starke fünfte. © PSTU

In der Meisterschaft steht es nach noch dem ausstehenden Sprintwochenende am Hungaroring sowie den 3 Stunden von Barcelona wie folgt aus:

Fahrerwertung Blancpain GT (Endurance + Sprint) 2019 nach Nürburgring:
1. Andrea Caldarelli / Marco Mapelli 128
2. Maro Engel / Luca Stolz 122
3. Christian Engelhart / Mirko Bortolotti 74,5
4. Mikhail Aleshin / Davide Rigon / Miguel Molina 73
5. Christopher Haase 66

Blancpain GT World Challenge Europe (Sprint) 2019 nach Nürburgring:
1. Andrea Caldarelli / Marco Mapelli 79
2. Maro Engel / Luca Stolz 71
3. Christian Engelhart / Mirko Bortolotti 53,5
4. Christopher Haase / Simon Gachet 52
5. Raffaele Marciello / Vincent Abril 43,5

gt4-europe-nuerburgring

Meisterhaft: Knap / Udell sicherten sich den Titel in der GT4 European Serie. © PSTU

#GT4-Europameister

Im Finale zur GT4 European Serie gingen die Siege in den beiden Rennen an Lambertz / Monti (Bullitt-Mercedes) sowie van der Ende / McKay (Ekris-BMW). Die Plätze 5 und 6 genügten jedoch für Simon Knap und Alec Udell (MDM-BMW), um den Titel in der Silver-Wertung einzufahren.

blancpain-gt-nuerburgring

Bis zum nächsten Jahr: Die Blancpain Serie wird an den Nürburgring zurückkehren – mit dem Finale (!) der Langstreckenmeisterschaft! © PSTU

# Vorfreude auf Langstrecke im nächsten Jahr

Der im Rahmen der 24 Studen von Spa kommunizierte (noch vorläufig) 2020er Kalender der immer zahlreicheren weltweiten GT3- und GT4-Serien der SRO besagt, dass nächstes Jahr wieder die Endurance-Serie der Blainpain GT an den Nürburgring zurückkehren wird. Termin: 4. bis 6. September.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.