ELMS Österreichring: Auf zum Langstrecken-Fest in der Steiermark!

vorschau_elms_red-bull-ring

Vorne dabei: Der #33 TDS Oreca (Vaxviere / Perrodo / Duval) liegt im Gesamtklassement vor dem ELMS-Rennen auf dem Österreichring nur einen, der #24 Racing Engineering Oreca (Nato / Pla / Petit) im Bild dahinter nur zwei Punkte hinter dem Führenden #26 G-Drive Oreca. © PSTU

Was zu beweisen war: Die Nicht-Hybrid LMP1 hatten beim 24 Stunden-Rennen von Le Mans unter normalen Rennbedingungen keine Chance gegen Toyota, die folgerichtig einen Doppelsieg feierten – und bereits jetzt Topfavorit für das 24 Stunden-Rennen 2019 sind.
Dank der WEC-Super-Season werden wir bis auf Weiteres ähnliche Kräfteverhältnisse auf WM-Level haben. Spannung sieht anders aus – also blicken wir auf die European Le Mans Serie (ELMS), wo zur Saisonhalbzeit die ersten drei der Gesamtwertung innerhalb von zwei Punkten liegen.

Auf der Starterliste der 4 Stunden vom Red Bull Ring an diesem Wochenende sind nicht weniger als 18 LMP2, 18 LMP3 und 6 GTE-Boliden – also in Summe 42 Fahrzeuge!

gte-klasse_le-mans-serie

GT-Duell: Nachdem Aston Martin aus der ELMS verschwunden ist, ist die GTE-Klasse der ELMS der Zweikampf Ferrari gegen Porsche. Aktuell führt der #66 JMW-Ferrari (L. Griffin / MacDowall / Molina) mit 37 Punkten vor dem #80 Ebimotors-Porsche (Babini / Curtis / Pera) mit 31 und dem #88 Proton-Porsche (Roda / Roda / Cairoli) mit 29 Zählern. © PSTU

Das Wetterbericht sagt indes „interessante Bedingungen“ voraus, die Regenjacke sollte sowohl am Samstag, als auch zum Rennen am Sonntag dabei sein. Im Einzelnen stehen folgende ELMS-Sessions auf dem Programm:

SA 21.7.2018: 

9:15 – 10:45 freies Training
13:40 – 14:30 Qualifying

SO 22.7.2018:

12:00 – 16:00 Rennen 4 Stunden Red Bull Ring

lmes_oesterreichring_2018

Full House: Bei über 40 Fahrzeugen mit unterschiedlichem Speed kann es auf einer 4,3 km-langen Rennstrecke schon mal eng werden… © PSTU

le-mans-cup_rahmenprogramm

Interessantes Rahmenprogramm: Der Le Mans Cup startet am späten Samstagnachmittag zu einem 2 Stunden-Rennen. © PSTU

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.