FIA GT World Cup Macau: Vanthoor, der Weltmeister auf dem Dach

fia-gt-weltcup-macau

Noch geordnet zum Start – wenig später sollte Sieger Laurens Vanthoor den “Abflug des Jahres” machen… © Audi

Wahrscheinlich hat es das noch nie gegeben, dass ein auf dem Dach liegendes Auto ein Rennen gewonnen hat. Aber Macau ist eben Macau – von den geplanten 18 Runden wurden gerade einmal 4 absolviert, davon eine einzige unter grün…

Audi-Pilot Laurens Vanthoor ist neuer FIA GT-Weltmeister und löst damit Mercedes-Fahrer Maro Engel ab, der im aktuellen Rennen auf Rang 3 hinter Kevin Estre (Porsche) gewertet wurde. Der Terminplan lies nach Vanthoors Unfall keine weitere Verschiebung zu, der Stand zur letzten vollen Runde wurde daher das Endresultat. Porsche-Pilot Earl Bamber fiel wegen einer 5-Sekunden-Zeitstrafe auf Rang 4 zurück.

Die Highlights des Rennens sind schnell erzählt – wie der folgende Video zeigt:

Die Bilder aus Macau sind Jahr für Jahr eine Klasse für sich – genießt vor diesem Hintergrund die “Twitter-Bilderkiste”: